Stahlhammer Main Page Stahlhammer
submenu
Link to original article: http://www.aon.at/jet2web/FE/LayoutTemplates/FE_Layout/0,2840,3285-1-320852-0,00.html

Article:

Stahlhammer - Vertonung der Todesangst
Wien, 25-09-02

Todesangst ist das zentrale Thema des Albums "Eisenherz" (Universal) von Stahlhammer. Die Metalband aus Österreich hat mit ihrer neuen CD, die im Wiener Planet Music präsentiert wurde, die physische Krankheit ihres Sängers Gary Wheeler "verarbeitet".

Der nach Beseitigung von künstlerischen Differenzen zur Gruppe zurückgekehrte Frontman sagte im Gespräch mit der APA: "Die Platte, unser neues Outfit, die Bühnenshow - das alles ergibt ein Konzept."

"Killerinstinkt" hieß das Debüt von Stahlhammer, es folgten die Produktionen "Wiener Blut" und "Feind hört mit...". Wheeler hatte sich inzwischen mit seinen Kollegen zerstritten und sich von ihnen getrennt. "Eines Tages erhielt ich den Anruf, dass sie mich wieder in der Band haben wollen", so der Sänger. "Keiner wusste damals, wie es mit Stahlhammer weitergehen soll. Also haben wir uns zusammengeredet."

Die Fachpresse reagierte zwiespältig auf "Eisenherz", wie der Sänger erzählte. "Als wir noch Hau-drauf-und-Schluss-Charakter hatten, waren wir die Lieblinge der Rockjournalisten. Jetzt, wo wir mit Herz und Hirn produzieren, werfen uns einige Kommerz vor. Wir wollten bewusst den Sprung von einem Indie- zu einem Major-Label schaffen, sonst würden wir uns doch nur im Kreis drehen. Natürlich muss man sich an den neuen Sound von Stahlhammer gewöhnen."

Da Stahlhammer deutsche Texte haben, tauchen immer wieder Vergleiche mit Rammstein auf. Wheeler: "Das ist schon lachhaft. Wir haben unsere Roots im Heavy Metal, Rammstein in der elektronischen Musik. Was das "rollende R" betrifft, habe ich mir die Mühe gemacht und gezählt. Es gibt auf dem Album vielleicht sieben Stellen, an denen ich das R rolle. Aber das hat nur mit der Gesangstechnik zu tun. Ich wollte niemanden kopieren. Und noch was: Rein zufällig bekommen Rammstein stets unsere Demos zu hören, bevor sie eine neue CD aufnehmen."